Diekenstiek vor der Kamera von Matthias Schmalsch

Den Fotografen Matthias Schmalsch lernte ich über eine zufällige Begegnung im Internet kennen. Einer seiner Fotografien tauchte auf meiner Pinnwand auf, sie zeigte einen alten Mann in Paris. Er war nur von hinten zu sehen und seine grauen Haare reflektierten die Sonne. Dieses Bild wirkte auf mich wie ein Sog.

Ich schrieb Matthais an und wir entdeckten schnell unsere gemeinsame Leidenschaft zu Rumänien. Sowie zur Musik. Wir texteten uns immer mal wieder, tauschten uns aus, er nahm mein Buch mit auf Reisen und ich schrieb zwei Kurzgeschichten zu seinen Fotos. Dann kam meine Krankheit, die Operation und der Kontakt brach erst einmal ab.

Matthias ist in der gesamten „schwierigen“ Zeit immer in meinem Kopf gewesen. Seine Bilder begleiteten mich auch während es mir langsam wieder besser ging. Umso mehr freute ich mich über seinen Anruf vor ein paar Monaten. Er würde gern eine Fotoreportage über mich machen. Bilder, die umher geistern und raus müssten. Ich fühlte mich geehrt und sagte zu.

Dieses Wochenende war es soweit. Ich war schon Tage zuvor aufgeregt, denn zuvor hatte ich noch nie aktiv vor einer Kamera gestanden. Doch es folgten zwei wundervolle Tage mit tiefen Gesprächen, kreativen Stunden und irre vielen Fotos. Schnell wurde unsere Richtung klar, die Bilder sollten ein Befreiungsschlag werden. Raus aus dem ganzen „Dreck“ der letzten Monate, rein ins Leben. In neue kreative Prozesse, Ideen und Konzerte. Dieses „Vorab-Foto“ zeigt schonmal, wo es hingeht. Die restlichen Fotos könnt ihr euch HIER ansehen.

Des Weiteren beschlossen wir am 4. November 2017 ein gemeinsames Konzert im LitteraNova zu veranstalten.
Wieder ist ein sehr wertvoller Mensch in mein Leben getreten. Danke Matthias!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>