ueber_diekenstiek_hno

Die Formation Diekenstiek

Sven Tasch lernte mit 13 Jahren die Klavierlehrerin Gabi Wachtel kennen, die von Anfang an, seine Leidenschaft am Klavier förderte. 1999 gründete er die Formation Diekenstiek, es folgten viele Konzerte und zwölf erfolgreiche Akustikabende. Schon früh vereinte Sven Tasch einige Kurzgeschichten mit seinen Klavierstücken. So entdeckte er die Freude am Schreiben. Es entstand sein Erstlingsroman „Dreißig“, die Fortsetzung „11 Lichter“ und der im Dezember 2015 erscheinende Roman „Alina“. Live begleitet ihn schon seit Jahren der Ausnahmemusiker Leonard Hunold am Cello und der Gitarre.